Hegering Winsen (Aller)
Mitglied der Jägerschaft Celle e.V.

Wildtieruntersuchung

Die Mitwirkung der Jägerschaft zur Seuchenbekämpfung

Zu unserem Hegeauftrag gehört auch aktiv bei der Seuchenbekämpfung mitzuwirken. Hier wären z.B. zu nennen: die Tollwut und auch die Schweinepest (ASP). Jäger beteiligen sich freiwillig an der Ausbringung von Impfködern gegen die Tollwut, welche z.B. durch Füchse übertragen wird. Seit einigen Jahren ist der Landkreis Celle Tollwut freies Gebiet.

Die Jägerschaft des Landkreises Celle ist aufgefordert, dem u.a. Institut mindestens 250 Stück Blutproben von erlegtem Schwarzwild zur Verfügung zu stellen. Diese reichen Sie bitte gemeinsam mit dem Untersuchungsmaterial auf Trichinen bei Ihrem Veterinär ein, welche die Probe dann für Sie an das Institut weiterleitet.

Ebenso sollen auffällige Wildkörper inkl. Organe an das LAVES-Institut eingesandt werden. Klären Sie in einem solchen Fall bitte einfach die Modalitäten vorher telefonisch ab. Besonderes Interesse gilt hier unverhältnismäßig kleinen Frischlingen, oder gar tot aufgefundenem Schwarzwild. Danke für Ihre Mithilfe

Probeneinsendung bitte an:

Landkreis Celle
Amt für Veterinärangelegenheiten & Verbraucherschutz
Alte Grenze 7
29221 Celle
Telefon 05141/916-5900

Die Untersuchungskosten trägt das Land Niedersachsen, der Einsender begleicht nur die Porto-/Transportkosten

Einsendungen bitte vorher mit dem Labor kurz telefonisch abstimmen.


Im Bereich Formulare steht Ihnen der Begleitschein 'Wildtieruntersuchung-Schweinepest' ab sofort zur Verfügung